Marco Zacharias
Bürgermeister für die Wedemark

Kreis Animiert Transparent 2 Marco Zacharias Themen

Liebe Wedemärkerinnen und Wedemärker!

Ob bezahlbare Wohnungen, sichere Radwege, eine offene Bürgerkommunikation oder Erhalt des Dorflebens: Vor der Wedemark liegen große Aufgaben. Am 26. September haben Sie die Wahl, wer diese als Ihr neuer Bürgermeister angehen soll. Im Gespräch mit Unterstützern aus der Wedemark stelle ich mich den wesentlichen Fragen. Erfahren Sie im Video und anhand meiner Positionspapiere zu vier Themenschwerpunkten mehr über meine Ideen, und wie ich sie umsetzen möchte.

Marco Zacharias

stellt sich

Liebe Wedemärkerinnen und Wedemärker!

Bei der Stichwahl am 26. September können Sie nicht nur Ihren neuen Bürgermeister, sondern mit mir auch einen neuen Mitbürger zum Verwaltungschef wählen, der unvoreingenommen und unabhängig in Ihrem Sinne handeln wird. Ich habe große Lust auf die Wedemark, möchte hier Wurzeln schlagen und Verantwortung für die Gemeinschaft übernehmen. Erfahren Sie hier mehr zu meinen Vorstellungen, Zielen und zu meinem Führungsstil.

!

Stichwahl am 26. September 2021.

Am 26. September haben Sie in der Hand, wer als Ihr neuer Bürgermeister die Verwaltung führen soll. In meinem Video möchte ich Sie davon überzeugen, mir Ihr Vertrauen zu schenken. Mein Stil: kooperativ, führungsstark, persönlich erreichbar und vor allem überparteilich.

1

Bürgerservice & digitale Verwaltung.

Ich möchte die Digitalisierung der Verwaltung und der Schulen voranbringen und eine moderne Arbeitsumgebung schaffen, die Beschäftigte entlastet und motiviert. Sie ist die Basis für einen dienstleistungsorientierten Bürgerservice. Im Gespräch mit CDU-Gemeinderatskandidat Maik Denecke erläutere ich, was ich mir konkret darunter vorstelle.

2

Wohnungsbau, Verkehr & Klimaschutz.

Für Menschen mit geringem Einkommen ist es nahezu unmöglich, eine bezahlbare Wohnung in der Wedemark zu finden. Viele Einheimische müssen ihre Heimat verlassen. Was ich dagegen unternehmen möchte, wie wir die Bürger bei der Orts- und Verkehrsplanung stärker beteiligen können, und was ich mir unter einem pragmatischen Klimaschutz vorstelle, erläutere ich im Gespräch mit der Bissendorfer Ortsbürgermeisterin Susanne Brakelmann.

3

Schule, Kita & Ehrenamt.

Für das Dorfleben sind die Feuerwehr und die vielen Vereine vor Ort unverzichtbar, ebenso die wohnortnahe Kinderbetreuung durch vielfältige Träger, gut ausgestattete Schulen und ausreichend Ausbildungsangebote für junge Wedemärkerinnen und Wedemärker. Mit Mellendorfs Ortsbürgermeisterin Jessica Borgas spreche ich darüber, wie ich die Wedemark als liebenswerte Gemeinde erhalten möchte.

4

Heimische Wirtschaftsförderung.

Ich möchte die schon ansässigen Betriebe in der Wedemark in ihrer Entwicklung unterstützen, damit sie hier wachsen und bleiben können. Mit der direkten Ansprache von jungen Unternehmen aus Zukunftsbranchen wie Künstlicher Intelligenz oder klimafreundlicher Mobilität will ich zudem schon heute Betriebe in die Wedemark locken, die uns morgen unseren Wohlstand sichern werden. Wie ich mir die heimische Wirtschaftsförderung wünsche, erläutere ich im Gespräch mit der MIT-Vorsitzenden Silke Hanebuth.