Marco Zacharias
Bürgermeister für die Wedemark

Marco Zacharias

Frischer Wind für die Wedemark!

Unvoreingenommen und an Entscheidungen der Vergangenheit unbeteiligt, bin ich in der Lage, die Wedemark gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern ins neue Jahrzehnt zu führen. Mit mehr Bürgerservice und Bürgerbeteiligung. Mit einem klaren Bekenntnis zum dörflichen Charakter der Wedemark. Mit einer Kraftanstrengung bei der Digitalisierung der Verwaltung und der Schulen. Mit mehr Unterstützung für Wedemärker Familien und Gewerbetreibende. Als Ihr neuer Bürgermeister werde ich in die Wedemark ziehen und für Sie ansprechbar sein.

 

Marco Zacharias

Ich stelle mich vor…

Bürgermeeting

Haben Sie Fragen oder Anregungen?
Treffen Sie sich mit mir virtuell.​

Ich stehe Dienstags und Donnerstags jeweils von 18.00 bis 18.30 Uhr und 19.00 bis 19.30 Uhr für Sie zur Verfügung.​

Verantwortung für die Wedemark

Die Wedemark ist ein Zusammenschluss 17 starker und selbstbewusster Ortschaften. …

[weiter…]

DIE WEDEMARK WEITERENTWICKELN.

GESTALTEN statt nur verwalten. Gemeinsam in´s neue Jahrzehnt!

[weiter…]

Die Wedemark nach vorne bringen.

1

Den Bürgerservice verbessern.

Ich möchte das Rathaus zum Dienstleister für die Menschen entwickeln, die in der Wedemark leben und arbeiten. Ich finde: das Auto zulassen, den Personalausweis verlängern, einen Bauantrag stellen oder einen Gewerbeschein beantragen sollte bequem von zuhause aus möglich sein. Dafür werde ich die Digitalisierung der Verwaltung persönlich voranbringen. Mithilfe von fairen Vertretungsregeln und digitalen Arbeitsprozessen werde ich darüber hinaus sicherstellen, dass die Verwaltung jederzeit erreichbar ist und Vakanzen den Betrieb nicht gefährden.

2

Die Bürger besser beteiligen.

Die Bürgerinnen und Bürger wünschen sich heute mehr und bessere Informationen darüber, was in ihrer Nachbarschaft passiert. Demokratie lebt nicht nur von Wahlen und Beschlüssen, sondern vor allem auch von Transparenz und Mitsprachemöglichkeiten. Ich werde bei der Bürgerbeteiligung neue Wege gehen, proaktiv das Gespräch mit den Bürgerinnen und Bürgern suchen, regelmäßige Informationsveranstaltungen in allen Ortschaften durchführen und auch die Runde der Ortsbürgermeister wiederbeleben. Durch verwaltungsinterne Maßnahmen werde ich als Bürgermeister sicherstellen, dass mich Eingaben und Vorschläge von Bürgern erreichen, und dass diese nicht nur gehört, sondern auch berücksichtigt werden.

3

Dorfleben bewahren.

Die Wedemark ist eine ländlich geprägte Gemeinde und sollte es bleiben. Ich werde den Charakter der Dörfer, die gewachsenen Strukturen und das kulturelle Leben in den Ortschaften erhalten, Vereine und ehrenamtliches Engagement vor Ort unterstützen und die jeweils erforderliche Infrastruktur wenn irgend möglich vorhalten. Hierzu gehören Kitas und Grundschulen ebenso wie Nahversorger, Hausärzte, Begegnungsräume und bedarfsgerechter Wohnraum für Jung und Alt.

4

Neue Wege bei der Gewerbeansiedlung.

Um nach der Pandemie und darüber hinaus die zur Bewältigung der Gemeindeaufgaben benötigten Finanzmittel zu erwirtschaften, werde ich die ansässigen Unternehmen gezielt unterstützen und neue Wege bei der Gewerbeansiedlung gehen. Bevor neue Gewerbegebiete ausgewiesen und weitere Grünflächen versiegelt werden, werde ich die Potentiale der bestehenden Gebiete voll ausschöpfen, Wedemärker Unternehmen freie kommunale Flächen zur Weiterentwicklung anbieten und Brachflächen revitalisieren. Bei der Ansiedlung neuer Unternehmen setze ich auf einen Branchenmix und innovative Unternehmen aus Zukunftsbranchen, die ihre Gewerbesteuern in der Wedemark entrichten und Arbeitsplätze sowie Ausbildungsstellen auch für Einheimische vorhalten.

5

Artenvielfalt und Umwelt schützen.

Die Kulturlandschaft der Wedemark ist vielfältig und besonders. Es ist mir ein Herzensanliegen, sie zu erhalten sowie die Umwelt und die Artenvielfalt zu schützen. Gemeinsam mit Landwirten und privaten Grundstückbesitzern auf der einen und Umweltschutzverbänden auf der anderen Seite möchte ich Maßnahmen ergreifen, die dem Schutz der natürlichen Lebensgrundlagen dienen. Dabei setze ich auf Basis des „Niedersächsischen Weges“ auf einen fairen Interessensausgleich, Kooperation und Förderanreize. Bei der Umsetzung können sich die Landwirte auf meine Unterstützung verlassen.

Beim kommunalen Klimaschutz verfolge ich einen pragmatischen Ansatz. Ich werde die jeweils geltenden landes-, bundes- und europarechtlichen Zielvorgaben zum Maßstab nehmen, einen regelmäßigen Klimaschutzbericht vorlegen, eine aktuelle Datengrundlage für die Wedemark herstellen sowie die Bürgerinnen und Bürger bei allen Maßnahmen umfassend beteiligen.

Ihr Marco Zacharias